Aktuelles

Zum Tod von Generalvikar Karl Hillenbrand

Zur Geschichte des Recollectio-Hauses gehören neben Joseph Sauer aus Freiburg vor allem auch der so plötzlich verstorbene Generalvikar der Diözese Würzburg Karl Hillenbrand. Er hat von Anfang an das Projekt Recollectio-Haus unterstützt und war über mehrere Jahre Vertreter der Diözese Würzburg für die Kontakte zum Recollectio-Haus.

Karl Hillenbrand hat von Anfang an die Idee eines solchen Hauses unterstützt und in den vergangenen fast 25 Jahren dies immer wieder auch durch seine Besuche hier und seinen Einsatz und seine Werbung für das Recollectio-Haus zum Ausdruck gebracht. Wir wussten im Recollectio-Haus, dass wir in ihm einen verlässlichen Partner haben, der um unsere Aufgabe weiß, sie für richtig und wichtig erachtet und auch, wo es nötig war, uns gegenüber Verdächtigungen und Verzerrungen des Hauses, schützt. Er hat auf einer gewissen Weise so selbstverständlich zu uns gehört, dass es mir und uns schwer fällt, jetzt davon auszugehen, dass er nicht mehr da ist.

Ich selbst war ihm noch einige Tage vor seinem Tod bei McDonald's in Würzburg begegnet - ein etwas ungewöhnlicher Ort, so mag man denken. Aber für Karl Hillenbrand war das kein
außergewöhnlicher Ort. Er hat immer auch die Nähe zu den Menschen gesucht, man konnte ihm oft auf der Straße begegnen und dann noch kurz ein Wort mit ihm wechseln. Wir sprachen bei dieser Begegnung bei McDonald's auch über meinen Weggang im Recollectio-Haus, der im April 2016 stattfinden soll und im Unterschied zu mir er noch viele Jahr länger arbeiten wird bzw. müsste. Dass es so schnell ganz anders kommen kann, daran hat keiner von uns in diesem Moment gedacht.

Als anlässlich des Felizitasfestes Bruder Prior Pascal die Anwesenden um eine Gedenkminute an den verstorbenen Generalvikar bat, waren viele sicher in ihren Gedanken verbunden mit ihm. Ich war es jedenfalls und dankte ihm aus ganzen Herzen für all das, was er für die Abtei, für das Recollectio-Haus, aber in manch schwierigen kirchenpolitischen Situationen auch für mich getan hat.

Jemand, der ihn gut kannte, sagte mir einmal, dass er selten einen Priester erlebt habe, der
jeden Tag so treu seine Breviergebet betete. Es ist bezeichnend, dass Karl Hillenbrand auf einen Sessel sitzend, vor sich das Brevier von Gott heim gerufen worden ist.

Für das Team im Recollectio-Haus

Wunibald Müller
Leiter des Recollectio-Hauses

Kurstermine

Kontakt

Abtei Münsterschwarzach
Recollectio-Haus
Schweinfurter Straße 40
97359 Münsterschwarzach

Tel. 09324/20 401 (Vormittags)
Fax 09324/20 601
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Dr. Ruthard Ott/ Dr. Corinna Paeth:
Tel. 09324/20 400

Presseanfragen
Öffentlichkeitsarbeit Abtei Münsterschwarzach
Schweinfurter Str. 40
97359 Schwarzach a. Main
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!